Schwarze Reisnudeln mit Black Tiger Garnelen und knackigem Gemüse

Colour your food! Colour your life! Colour your autumn! 😉

asia_noodles_

Für 2 Portionen:

  • 1 Pgk. schwarze Reisnudeln
  • 1 Karotte
  • 1/2 Fenchel
  • 2 Stk. Kräuterseitlinge
  • 2 TL Garam Masala
  • 1/2 kl. Dose Kokosmilch
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 8 Stk. Black Tiger Garnelen (TK)
  • 2 EL Fischsauce
  • Salz und Pfeffer
  • frischer Koriander
  • Olivenöl

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Wenn sie fertig sind, gießt ihr sie ab und schreckt sie kurz mit kaltem Wasser ab. Vorsicht: die Nudeln neigen dazu, zusammenzukleben. Daher schüttelt sie immer wieder gut durch!

Die Karotte in Scheiben, den Fenchel und die Kräuterseitlinge in kleine Stifte schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Garam Masala Mischung kurz anbraten, die Garnelen hinzufügen und ein paar Minuten lang brutzeln lassen, bis die Garnelen gut rosa sind. Anschließend nehmt ihr sie aus der Pfanne und stellt sie in einem Gefäß zur Seite. In derselben Pfanne bratet ihr nun das Gemüse kurz an und gießt die Kokosmilch und die Fischsauce dazu. Einen Esslöffel vom Zitronensaft hinzufügen und kurz köcheln lassen. Je nach Bedarf salzen und pfeffern.

Den restlichen Zitronensaft mit einem Spritzer Olivenöl und dem Koriander pürieren.

Das Gemüse zur Seite stellen, solange es noch knackig ist. Mit den Nudeln gemeinsam anrichten, die Garnelen noch einmal kurz erhitzen – und das Korianderpesto dazu reichen. Voilà!

Aus dem Wok geflattert: Hühnchen auf Reisnudeln

„Kochen ist Herzensarbeit. Für die Zubereitung eines einfachen Mahls brauchen wir vor allem ein wenig Zeit und eine große Portion der Zutaten: Leichtigkeit, Fröhlichkeit, Dankbarkeit, Lächeln und Liebe. Kochen ist eine Kunst und fördert die Fähigkeit, sich selbst zu öffnen, um die Elemente mit allen Sinnen wahrzunehmen.“ Nicky Sitaram Sabnis, Urheber dieses Zitats, ist der Autor eines meiner Lieblingskochbücher „Ayurvedaküche. Schnell und unkompliziert“, aus dem auch das aktuelle Rezept entspringt:

Für die Hühnchen auf Reisnudeln im Wok:

  • Knoblauch
  • Frühlingszwiebel
  • Hühnerbrust
  • ein Spritzer Zitrone
  • Sojasauce
  • Reisnudeln

Den kleingehackten Knoblauch gemeinsam mit der feingehackten Frühlingszwiebel im Wok anbraten – wenn ihr Ghee zu Hause habt, wunderbar, aber Olivenöl tut’s auch – das in Streifen geschnittene Fleisch hinzufügen und kurz anbraten. Mit ein wenig Wasser aufgießen und weiterbraten, Sojasauce und Zitronensaft hinzufügen, mit Salz würzen und noch ein wenig weiterdünsten. Währenddessen das Wasser für die Reisnudeln zum Kochen bringen. Die Nudeln im kochenden Wasser garen, mit kaltem Wasser abschrecken und in den Wok hinzugeben. Anrichten und mit frischem Koriander bestreuen – Voilá!

Übrigens habe ich schon frischen Koriander Marke Eigenanbau verwendet – kein Vergleich zu dem aus dem Supermarkt, meine Hände duften immer noch ganz wunderbar danach und der Geschmack ist viel intensiver. Sehr lecker. 🙂

Follow my blog with Bloglovin