V wie vegan, Vollkorn und voll lecker: Auberginen-Pilze-Tarte.

Heute mal ohne viele Einleitungsworte: Just try, enjoy & live your passion!

DSC_0003_081

Für die Tarte:

  • 250 g Vollkornmehl
  • 100 g Pflanzenöl
  • Prise Salz
  • 80 ml Wasser
  • 400 g Seidentofu
  • 2 EL Olivenöl
  • Garam Masala
  • Kurkuma
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Aubergine
  • ca. 15 Champignons
  • 1 Zwiebel

Für den Teig wird das Mehl mit dem Salz, dem Öl und dem Wasser vermengt und zu einem geschmeidigen Teig verknetet. In Klarsichtfolie packen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank damit.

Die Champignons und die Zwiebel klein schneiden und mit Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Die Aubergine in halbe Scheiben schneiden und in einer weiteren Pfanne anbraten.

Das Seidentofu mit dem Olivenöl und den Kräutern pürieren, salzen und pfeffern.

Eine Springform mit dem Teig auskleiden, mit einer Gabel ein paar Mal in den Boden stechen, dann ab in den Ofen damit, bei rund 180 Grad für ca. zehn Minuten. Die Pilzmasse auf dem Boden verteilen, mit der Seidentofu-Masse bedecken, die Auberginen-Scheiben darauf verteilen. Für weitere 35 – 40 Minuten im Ofen bei 180 Grad backen. Voilà!

DSC_0005_082

4 Gedanken zu „V wie vegan, Vollkorn und voll lecker: Auberginen-Pilze-Tarte.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.